Kundenlogin
Passwort vergessen?
Geltungsbereich der Bedingungen

Alle Aufträge werden zu unseren nachfolgenden Geschäftsbedingungen ausgeführt. Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform. Durch den Empfang auf unserem Server durch den Auftraggeber (Kunden, die Gewerbetreibende sind) handelt es sich um eine Auftragsvergabe gemäß § 145 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Von den vorgenannten Regelungen unberührt bleiben Individualvereinbarungen.

Leistungen und Preise

Die im Angebot des Auftragnehmers genannten Preise sind gültig, sofern die bei der Angebotsabgabe zugrunde gelegten Auftragsdaten unverändert bleiben. Die Preise des Auftragnehmers sind Bruttopreise. Sie schließen die derzeit gültige Mehrwertsteuer, Kosten für Fracht, Porto, Verpackung, Versicherung und sonstige Versandkosten ein. Alle Preise gelten innerhalb Deutschlands.

Der Auftragnehmer ist berechtigt, nicht aber verpflichtet, notwendige Vorarbeiten insbesondere an den gelieferten oder übertragenen Daten des Auftraggebers ohne Rücksprache mit diesem selbständig auszuführen, wenn dies im wirtschaftlichen Interesse des Auftraggebers liegt oder zur Einhaltung des Fertigstellungstermins des Auftrages beiträgt.

Der Auftragnehmer ist berechtigt beim Bonitätszweifel des Kunden die Vorkasse zu verlangen.

Vertragsabschluß

Nach dem Empfang der Kunden-Dateien auf unserem System gilt der Vertrag zwischen beiden Parteien als abgeschlossen und ist somit für beide Seiten verbindlich. Eine Stornierung des Auftrages ist nur dann möglich, wenn die gelieferten Daten seitens des Auftraggebers noch nicht in Bearbeitung sind. Wird der Auftrag in Bearbeitung genommen und auf Wunsch des Auftraggebers storniert, dann sind entstandenen Kosten dem Auftragnehmer in voller Höhe zu erstatten. Stornierungen sind nur schriftlich mitzuteilen.

Zahlung

Wir akzeptieren folgende Zahlungsvarianten:

-Nachnahme (der Nachnahmebetrag wird an den Paketdienst bei der Lieferung der Ware bezahlt)

-Bankeinzug (der Rechnungsbetrag wird per Lastschriftenverfahren von Ihrem Konto abgebucht. Ist nur nach der Erteilung einer Einzugsermächtigung möglich. Die Einzugsermächtigung kann jederzeit widerrufen werden)

-Barzahlung bei Abholung

-Vorkasse

-PayPal 

Wird die Annahme der Sendung bei der Auslieferung per Nachnahme durch den Auftraggeber verweigert, gerät dieser in Zahlungsverzug. In diesem Fall gehen die entstandenen Kosten in voller Höhe zu Lasten des Auftraggebers.

Lieferung

Lieferung erfolgt in der Regel binnen 2-6 Arbeitstagen nach Eingang von Kundendaten. Der Versand der bestellten Ware erfolgt per Paketdienst und zu deren Geschäftsbedingungen.

Mit der Übergabe der Ware an den Paketdienst geht die Gefahr an den Auftraggeber über.

Offensichtliche Transportschäden sind sofort beim Zusteller des beauftragten Paketdienstes zu reklamieren. Spätere Beanstandungen können nicht akzeptiert werden.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
Wenn Sie Unternehmer im Sinne des §14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind und bei Abschluss des Vertrags in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln, besteht das Widerrufsrecht nicht.

Beanstandungen

Der Auftraggeber ist vertragsgemäß verpflichtet die gelieferten Daten sowie die zur Korrektur übersandten Vor- und Zwischenerzeugnisse in jedem Fall zu prüfen. Die Gefahr etwaiger Fehler geht mit dem Druckbeginn auf den Auftraggeber über, soweit es sich nicht um die Fehler handelt, die erst nach dem Fertigungsprozess entstanden worden sind.

Versteckte Mängel sind unverzüglich spätestens innerhalb einer Woche nach Warenerhalt nur schriftlich anzuzeigen. Spätere Beanstandungen können nicht akzeptiert werden.

Werden die Beanstandungen von uns akzeptiert, hat der Auftraggeber das Recht auf Nachbesserung der beanstandeten Ware.

Alle Ansprüche des Auftraggebers auf Schadenersatz sind ausgeschlossen. Es gelten gesetzliche Verjährungsfristen von 6 Monaten.

Eigentum und Urheberrecht

Der Auftraggeber ist allein dafür zu sorgen, dass alle dem Auftragnehmer überlassenen Dateien und Bilder, keine Urheber-, Warenzeichen- und sonstige Schutzrechte dritter Personen verletzen. Wird der Auftragnehmer von Dritten, deren Rechte durch die Verwendung der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Vorlagen verletzt werden, in Anspruch genommen, stellt der Auftraggeber den Auftragnehmer von allen damit zusammenhängenden Ansprüchen, Verbindlichkeiten und Aufwand frei.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur Erfüllung aller Forderungen behalten wir uns das Eigentum an den gelieferten Gegenständen vor.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Für sämtliche Ansprüche aus dem zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer bestehenden Vertragsverhältnis ist Erfüllungsort und Gerichtstand der Sitz des Auftragnehmers.

Anwendbares Recht, Datenschutzerklärung, Wirksamkeit

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ihre personenbezogenen Daten (z. B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindungen, Kreditkartennummer usw. ) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verarbeitet. Die geltenden Bestimmungen des Datenschutzes werden vom Auftragnehmer beachtet. Der Auftraggeber nimmt davon Kenntnis, dass der Auftragnehmer Daten aus dem Vertragsverhältnis nach § 28 Bundesdatenschutzgesetz zum Zwecke der Auftragsbearbeitung speichert und sich das Recht vorbehält, die Daten, soweit für die Vertragserfüllung erforderlich, Dritten (Paketdienst) übermittelt.

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1980 (CISG) gilt nicht.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.